Neuigkeiten aus der Branche

15 Jahre Landlust - Jubiläumsausgabe im Bahnhofsbuchhandel erhältlich

Erstellt am 16. Oktober 2020 - 3 Minuten zum Lesen

Vor 15 Jahren wurde in Münster eine der erfolgreichsten Zeitschriften der jüngeren Vergangenheit gegründet: Landlust feiert das Jubiläum mit der Jahresendausgabe 6/2020, erschienen am 13. Oktober. Der Verkauf wird von der Deutschen Medien-Manufaktur mit TV-Spots und Sonderplatzierungen im Bahnhofsbuchhandel gefördert.

Landlust ist erstmals im Oktober 2005 erschienen und avancierte im deutschen Pressemarkt schnell zum Bestseller. Nach Berechnungen des Fachmagazines DNV – Der Neue Vertrieb gehört das Magazin bereits seit dem Jahr 2010 zu den 100 umsatzstärksten Zeitschriften im Einzelverkauf. Allein im vergangenen Jahr spülte das Landmagazin laut DNV einen Umsatz zu Copypreisen von rund elf Millionen Euro in die Kassen des Einzelhandels und landete damit auf Rang 30 der DNV-Top100 nach Umsatz im Einzelverkauf.

Zuletzt hat das zweimonatlich erscheinende Magazin rund 833.000 Exemplare pro Ausgabe verkauft (IVW 02/2020). 56 Prozent der Verkaufsauflage entfielen auf Presseverkaufsstellen wie Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen sowie Pressefachgeschäfte und Lebensmittelmärkte. Die übrigen 44 Prozent gingen an Abonnent*innen.

Mit der Berufung zur Chefredakteurin „Land & Leben“ der Deutschen Medien-Manufaktur hat Sinja Schütte im Juni 2020 die Chefredaktion von Landlust von der Gründungs-Chefredakteurin und jetzigen Herausgeberin Ute Frieling-Huchzermeyer übernommen. Im Corporate-Blog des Hamburger Medienhauses Gruner + Jahr – das gemeinsam mit dem Landwirtschaftsverlag Münster hinter der DMM steht – hat die neue Chefredakteurin das Erfolgsgeheimnis des Magazins beschrieben:
Sinja Schütte: „Landlust ist so erfolgreich, weil das Heft genau so ist, wie es ist. […] ein authentisches Magazin, gemacht von Journalistinnen und Journalisten, die das Lebensgefühl auf dem Land selbst lieben und leben. Sie sind außerdem alle Expertinnen und Experten in ihren Themen: Von Gartenbauingenieurinnen über Agraringenieurinnen bis zu Ökotrophologinnen [...]. Alle Inhalte werden für Landlust produziert, Kreativideen von den Kolleginnen selbst umgesetzt – alles ist wirklich machbar und echt. [...]

...ihre Pläne für Landlust und die dazugehörigen Sonderhefte und Line-Extensions umrissen:
Sinja Schütte: Rund um das Printmagazin gibt es aber viele Möglichkeiten, die Marke Landlust auszubauen. Genau das habe ich mir vorgenommen. [...] Wir werden im Printbereich die Sonderhefte fortführen und erweitern sowie Landlust zuhaus überarbeiten und die Positionierung schärfen. Außerdem werden wir die Marke behutsam auch ins Digitale transferieren. Zum Jubiläum starten wir gerade mit Instagram.

...und sich zur Frage geäußert, inwieweit der Trend zum Leben auf dem Land, der Naturverbundenheit durch die Corona-Pandemie noch befeuert wurde:

Sinja Schütte: Ganz klar: Ja! Schon die letzten sechs Monate haben gezeigt, dass viele Menschen in ihr Zuhause investieren und renovieren, einrichten und den Garten schön machen. Reisen ist und bleibt schwierig und auch das nächste Jahr wird aller Voraussicht nach ein Zuhause-bleib-Jahr. Außerdem wurde durch Corona das Arbeiten von Zuhause einfacher, Pendelwege fallen weg und die Menschen können dort leben, wo sie sich wohler fühlen – in der Natur oder zumindest naturnah. Unsere repräsentative YouGov-Umfrage belegt: Besonders die Befragten mit Homeoffice-Möglichkeit, immerhin 38 Prozent, würde es glücklich machen, naturnah und nachhaltig zu leben.

Das komplette Interview ist hier zu finden: https://www.guj.de/news/neuigkeiten/landlust-ist-ein-authentisches-magazin-und-so-erfolgreich-weil-es-ist-wie-es-ist/

 

Sinja Schütte ist Chefredakteurin „Land & Leben“ der Deutschen Medien-Manufaktur und damit auch für die Landlust verantwortlich. Foto: Nele Martensen