Neuigkeiten aus der Branche

Die Zeit startet Werbekampagne mit neuem Claim

Erstellt am 14. Mai 2020 - 1 Minuten zum Lesen

Die Zeit startet Mitte Mai eine neue Werbekampagne. Unter dem neuen Claim "Die Zeit ist anders" positioniert sich die großformatige Wochenzeitung aus dem Hamburger Zeitverlag als Gegenentwurf zur schnellen Nachricht, als Qualitätsmedium das Hintergründe erklärt und Debatten abbildet, die durch verschiedene Meinungen und Sichtweisen gekennzeichnet sind.

Die Motive der Werbekampagne sind u.a. in überregionalen Printtiteln, Online-Medien und in der Außenwerbung zu sehen. Flankiert wird der Claim „Die Zeit ist anders“ durch die Aussage „Große Gedanken brauchen Platz“. „Der neue Claim drückt aus, was viele Leser mit der Zeit verbinden“, erklärt Nils von der Kall, Verlagsleiter Marketing & Vertrieb. „Sie ist eine Zeitung, die in keine Schublade passt. Sie hat keine Angst vor unterschiedlichen Meinungen und will ein Gegenpol sein zu den vergifteten Debatten, wie sie heute vielerorts geführt werden.“ Zudem sei Die Zeit  mit ihrer steigenden Auflage eine erfolgreiche Bastion der Qualitätspresse „Kurzum: Sie ist in jeder Hinsicht anders.“

Claim und Kampagne wurden gemeinsam mit der Agentur Zum goldenen Hirschen konzipiert. Nach Angaben des Verlages liegt das Brutto-Mediavolumen im mittleren sechsstelligen Bereich. Ab Ende Mai wird der neue Claim auch am Point of Sale sichtbar. Die Zeit plant ab dem 28. Mai Schaufensterwerbung an ausgewählten Standorten des Bahnhofsbuchhandels, wie der Verlag mitteilt. Zudem sollen die Kampagnenmotive in Form von kostenlosen Postkarten an Kunden verteilt werden. Weitere Kampagnen-Flights sollen im Sommer und im Herbst folgen.