Neuigkeiten aus der Branche

Jubiläum im Bahnhof Iserlohn

Erstellt am 12. Januar 2018 - 1 Minuten zum Lesen

Die Bahnhofsbuchhandlung Scholz Presse & Buch in Iserlohn startet mit einem Jubiläum in das neue Jahr.

Die Bahnhofsbuchhandlung Scholz Presse & Buch in Iserlohn startet mit einem Jubiläum in das neue Jahr. Am 1. Januar 1988, vor 30 Jahren, übernahm Michael Scholz die Bahnhofsbuchhandlung im Iserlohner Hauptbahnhof von Elmar Schröder und führt seitdem das Unternehmen in Eigenregie.

Michael Scholz kommt aus einer Bahnhofsbuchhandelsfamilie. Seinen Großeltern gehörte die Bahnhofsbuchhandlung am Bochumer Hauptbahnhof. So konnte er bereits in jungen Jahren Erfahrungen im Umgang mit Presse und Buch sammeln. Als angehender Betriebswirt ergab sich dann mit dem Kauf der Iserlohner Bahnhofsbuchhandlung die Möglichkeit, die gesammelten Erfahrungen im eigenen Betrieb anzuwenden.

1988 hatte die Bahnhofsbuchhandlung eine Fläche von rund 60 Quadratmetern und bedurfte einer Modernisierung, die Scholz dann im Jahr 1991 realisierte. Dabei wurde auch die Fläche gleich auf 120 Quadratmeter verdoppelt. Im Jahr 2007 stand dann eine weitere radikale Änderung an: Die Deutsche Bahn hatte sich entschlossen, den Iserlohner Hauptbahnhof komplett zu erneuern. Für die Bahnhofsbuchhandlung bedeutete das über 18 Monate den Verkauf von Presse und Buch in einer Übergangslösung, sprich im Container. 2008 bezog die Bahnhofsbuchhandlung im neuen Bahnhofsgebäude ein Geschäft mit einer Fläche von 230 Quadratmetern.

Michael Scholz hat in den vergangenen 30 Jahren sein Geschäft von einer Presseverkaufsstelle zu einem modernen Bahnhofsbuchhandel vorangetrieben. Das Sortiment umfasst mittlerweile rund 4.000 regionale, nationale und internationale Pressetitel und 5.000 Bücher und PBSArtikel.

Das Jubiläum der Bahnhofsbuchhandlung feiert Scholz Ende Mai im Rahmen eines größeren Events zum zehnjährigen Bestehen des neuen Bahnhofs. Details zur Feier wollte Scholz noch nicht verraten. (AK)