Neuigkeiten aus der Branche

Neues Asterix-Abenteuer
im Bahnhofsbuchhandel: Die Zukunft Galliens ist jung und weiblich!

Erstellt am 24. Oktober 2019 - 2 Minuten zum Lesen

Am 24. Oktober 2019 ist die neueste Ausgabe des der weltweit beliebten Comics Asterix erschienen. Der 38. Band trägt den Titel „Die Tochter des Vercingetorix“. Mit der Wahl einer weiblichen Jugendlichen als Hauptfigur verfolgt das Autorenduo Jean-Yves Ferri und Didier Conrad im 60. Jahrgang der Comic-Reihe einen ganz neuen Ansatz.

Asterix und Obelix sind zurück in einem brandneuen Abenteuer! Im vierten Album aus der Feder des Duos Jean-Yves Ferri und Didier Conrad steht eine geheimnisvolle junge Frau im Mittelpunkt. Sie taucht in Begleitung zweier Arverner-Häuptlinge im Dorf der unbeugsamen Gallier auf. Ihre Ankunft versetzt die Dorfbewohner in helle Aufregung! Denn Adrenaline, so der Name der Titelheldin, ist die Tochter des großen Gallier-Häuptlings Vercingetorix. Sie ist auf der Flucht vor Julius Cäsar, der sie gerne zwangsromanisieren möchte. Doch mal wieder hat der die Rechnung ohne die Gallier und insbesondere die gallische Jugend gemacht, die ihm erbittert Widerstand leistet.

„Die Tochter des Vercingetorix“ ist die vierte Gemeinschaftsarbeit von Jean-Yves Ferri (Text) und Didier Conrad (Zeichnungen). Sie setzen das Werk der Asterix-Väter René Goscinny und Albert Uderzo fort. „Wir wollten uns stärker auf weibliche Figuren konzentrieren. Und bislang spielten Jugendliche in der Asterix-Reihe keine allzu große Rolle“, sagt das Autorenduo. Nach insgesamt 37 Alben müsse man Themen und Figuren finden, die von den Schöpfern der Serie bisher wenig behandelt worden sind. Nur so schaffe man Raum für neue Ideen und bringe frischen Wind rein.

2019 ist zugleich ein Jubiläumsjahr für die weltweit beliebte Comic-Serie. Das erste Album ist im Jahr 1959 und damit vor 60 Jahren und hat seitdem Comic-Geschichte geschrieben. Seit dem ersten Auftritt der beiden unbeugsamen Gallier wurden über 380 Millionen Alben verkauft.

Der Asterix Band #38 „Die Tochter des Vercingetorix“ ist am 24. Oktober erschienen und seitdem natürlich auch in allen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen verfügbar. Die internationale Startauflage liegt laut Verlagsangaben bei rund fünf Millionen Exemplaren. Davon gehen 1,6 Millionen Exemplare nach Deutschland.

Das Hardcover wird zum Preis von 12 Euro verkauft. Als Softcover ist „Die Tochter des Vercingetorix“ zum Verkaufspreis von 6,90 Euro erhältlich.