Neuigkeiten aus der Branche

Welttag des Buches 2020 geht in die zweite Runde

Erstellt am 4. September 2020 - 1 Minuten zum Lesen

Im September werden einige der Aktionen nachgeholt, die ursprünglich zum Welttag des Buches am 23. April 2020 geplant waren. Im Zentrum steht die Leseförderungsaktion "Ich schenk Dir eine Geschichte von Stiftung Lesen, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem cbj Verlag und weiteren Partnern.

Seit 1995 wird jährlich am 23. April mit vielfältigen Aktionen der Welttag des Buches gefeiert. Der Aktionstag wurde 1995 von der UNESCO ins Leben gerufen. Normalerweise feiern die Menschen am Welttag des Buches in Gemeinschaft das Lesen. In diesem Jahr war das anders. Wegen der Corona-Pandemie waren viele der geplanten Aktionen in den September verschoben worden: auf die Zeit rund um den Weltkindertag am 20. September.

Mittlerweile hat der Aktionszeitraum begonnen. Auf dem Programm steht unter anderem die Aktion „Ich schenk Dir eine Geschichte“. Laut dem Börsenverein bekommen in diesem Jahr rund 820.000 Kinder den Roman „Abenteuer in der Megaworld“ von Autor Sven Gerhardt und Illustrator Timo Grubing  geschenkt. Im Aktionszeitraum vom 1. September bis 30. Oktober erhalten die Schüler*innen der angemeldeten 5. Klassen ein persönliches Exemplar des eigens für den Welttag des Buches geschriebenen Romans von ihrer örtlichen Buchhandlung. Die 4. Klassen konnten sich das Buch bereits vor den Sommerferien und dem Wechsel auf die weiterführenden Schulen abholen. Insgesamt beteiligen sich mehr als 37.000 Klassen an der Aktion.

Die Aktion „Ich schenk Dir eine Geschichte“ wird u.a. durch eine Online-Lesung mit dem Autor Sven Gerhardt und Illustrator Timo Grubing begleitet. Beide sind am 15. September ab 11 Uhr zu Gast im cbj Verlag (Verlagsgruppe Random House). Während der Autor aus seinem Buch vorliest, zeichnet Timo Grunbing live. Die Veranstaltung kann im Live-Stream verfolgt werden. Daneben soll es in vielen Buchhandungen vor Ort begleitende Aktionen geben.